Waldarbeit

Auch heuer haben wir die ersten Tage des neuen Jahres wieder zur Forstarbeit genutzt. Wie hier berichtet sind wir ja vor gut fünfzig Jahren gemeinsam mit zahlreichen anderen Mörbischer Familien auf recht abenteuerlichem Weg zu einem kleinen Waldanteil gekommen. Seither werden Jahr für Jahr die Bäume eines Teilstückes des gemeinschaftlich bewirtschafteten Waldes markiert, und vor Weihnachten … Weiterlesen

Das war mein Blog-Jahr 2011

Foto: ÖWM/Eva Kelety

Obwohl die großen Themen heuer etwas weniger und die Abstände zwischen den Postings länger geworden sind, ist auch 2011 wieder einiges an Beiträgen zusammengekommen. Hier eine kleine, nicht unbedingt immer repräsentative Auswahl:

Im Jänner bin ich nicht nur kurzfristig als Veranstalter der 41. Etappe der Wein(blog)rallye eingesprungen, sondern es gab außerdem aus aktuellem Anlass eine Serie über Frost im Weingarten in drei Teilen.

Weiterlesen

Besinnlich

Obwohl es oft heißt,der Advent sei die stillste Zeit des Jahres, sind die Wochen vor Weihnachten fast immer das Gegenteil davon. So Vieles ist vor den Feiertagen und dem Jahreswechsel noch unbedingt zu erledigen, dass nur selten und höchstens für kurze Momente Zeit zum Innehalten bleibt. Gestern haben wir zum letzten Mal für heuer Kunden … Weiterlesen

Telekom: Es geht noch weiter!

Foto: Augensound.de/Phönix

Wie hier berichtet, war meine telekommunikative Suche nach Infos über eine neue kleine Telefonanlage in den offenbar unendlichen Weiten der A1 Telekom Austria ebenso mühsam wie erfolglos.

Deshalb habe ich, von den zahlreichen Rückschlägen immer noch nicht restlos entmutigt, vor ein paar Tagen den realen anstatt des virtuellen Weges angetreten.

Wie auf der Website und per Mail von einer Telekom-Mitarbeiterin empfohlen, ging ich in den A1-Shop in Eisenstadt um dort nach dem Preis der online beworbenen, aber offenbar nur offline greifbaren Telefonanlage zu fragen. Und diese gegebenenfalls einzukaufen.

Gleich nach dem Betreten des Shops stellte sich jedoch heraus, dass es bei der Telekom wohl nicht nur an der Tele- sondern auch sonst an der Kommunikation hapert.

Weiterlesen

Telekommunikative Bankrotterklärung

Foto: Wikipedia/Porsche 997 Carrera

Vor einigen Wochen erhielt ich einen Brief der Post Telekom A1-Telekom-Austria, in dem mir mitgeteilt wurde, dass unsere kleine Telefonanlage wegen einer technischen Umstellung ab Jänner 2012 nicht mehr wie gewohnt funktionieren wird. Zusätzlich wurde mir dieser Umstand einige Tage später auch noch telefonisch mitgeteilt und mir der Besuch eines Technikers zur Umstellung der Anlage angeboten.

Der konnte zwar (ohne eine nicht wirklich sinnvolle Aufrüstung des bestehenden Gerätes) nichts machen, sagte mir aber immerhin freundlich zu, unseren Bedarf an einer neuen Anlage an den Verkauf weiterzuleiten.

Bald darauf erhielt ich einen Anruf von einer Dame der Residential & Small Business Sales (was auch immer das bedeuten mag), die sich mein Problem schildern ließ, und freundlich ein passendes Angebot für mich per Mail ankündigte.

Weiterlesen

Ein halbes Jahrzehnt

Foto: steve.haider.com

Heute vor fünf Jahren ging mein Blog nach einer Testphase unter Ausschluß der Öffentlichkeit mit diesem Beitrag online. Grund genug, wieder einmal ein wenig über die Bloggerei nachzudenken.

Ein halbes Jahrzehnt ist im schnelllebigen Web 2.o und im Zeitalter von Social Media ja eigentlich eine ganze Ewigkeit. Und obwohl ich nicht einer der allerersten Weinblogger war, fühle ich mich in der Szene manchmal doch ein wenig wie ein Dinosaurier. Schließlich hat meine Internet-Schreiberei ja schon Jahre vorher in verschiedenen Weinforen begonnen.

Weiterlesen

Urlaub

Während unsere Trauben der Weinlese entgegenreifen, gönnen wir uns ein paar Tage Erholung. Damit ich nach meiner Rückkehr nicht im Spam ersticke, ist die Kommentarfunktion bis dahin deaktiviert.

UNRRA

Kein Fahrzeug war so lange (und ist bis heute) in Mörbisch so präsent, wie der 15er-Steyr. Während die Erfolgsgeschichte dieses legendären Traktors jedoch weitgehend bekannt und dokumentiert ist, wird die nicht minder interessante Historie seines häufigsten Kompagnons wohl bald in Vergessenheit geraten. Selbst von denjenigen, die sie bis heute in Verwendung haben, wissen nämlich nur (noch) … Weiterlesen

Das Ende der Nachkriegszeit

Diese spannende Analyse von Michael Prüller gab es in der gestrigen Ausgabe der Tageszeitung „Die Presse“ zu lesen. Unter anderem heißt es darin: „Die Kultur des gemütlichen Stillstands und des bequemen Vermeidens jeglicher Konfrontation, die das Österreich der vergangenen Jahrzehnte geprägt hat, bröckelt an allen Ecken und Enden.“ „Die Menschen sind dabei, sich neue geistige … Weiterlesen

Aus dem Archiv: Berater im Weinbau

Angeregt durch diese Diskussion habe ich mein Archiv durchforstet, und diese zwei Beiträge vom April 2007 zum Thema Beratung im Weinbau gefunden, die auch heute noch Gültigkeit haben. Zwar haben wir unsere damalige Zusammenarbeit mit einem ständigen Berater mittlerweile beendet, da sich unter anderem gezeigt hat, dass der Beratungseffekt mit zunehmender Dauer abnimmt, weil man … Weiterlesen

Urlaub

Nachdem der Rebschnitt schon recht weit fortgeschritten ist, nütze ich die Semesterferien für ein paar Tage Urlaub in den Bergen. Damit ich nach meiner Rückkehr nicht im Spam ersticke, ist die Kommentarfunktion bis dahin deaktiviert. Leider werde ich nicht an der vom Fabio-Weinblog betreuten Weinrallye teilnehmen können, aber ich freue mich schon auf die Beiträge … Weiterlesen

Das war mein Blog-Jahr 2010

Winterlandschaft

Anders als 2009 geht mein Blog-Jahresrückblick diesmal nicht am letzten Tag des alten, sondern am ersten Tag des neuen Jahres online.

Das Highlight im Jänner 2010 war zweifellos meine Serie über den Alkohol-Zunahmi, in der ich versucht habe darzustellen, dass der Klimawandel weit seltener für den steigenden Alkoholgehalt von Wein verantwortlich ist, als manche Produzenten weismachen und viele Meinungsbildner und Weinfreaks wahrhaben wollen.

Weiterlesen

Frohe Weihnachten!

Wie regelmäßige Besucher vielleicht auch schon an der Beitragsfrequenz gemerkt haben, war mein Advent weniger besinnlich als arbeitsreich. Umso mehr freue ich mich auf die Feiertage und wünsche auch allen Lesern frohe Weihnachten.

Bliem´s Kochschule

Wiener Schnitzel

Parties mit lieben Freunden sind immer ein Vergnügen, aber selbst nach diesem Maßstab war die Geburtstagsfeier einer guten Bekannten am vergangenen Samstag etwas ganz Besonderes.

Verantwortlich dafür war Ort und Rahmen der Zeremonie: Ein gemeinsamer Besuch von Bliems Kochschule in Halbturn am anderen Ufer des Neusiedlersees.

Weiterlesen

European Wine Bloggers Conference in Wien

Ende Oktober findet in Wien die dritte Konferenz der europäischen Weinblogger statt. Mit Unterstützung der ÖWM werden sich dabei im noblen Rahmen von Schloß Schönbrunn mehr als hundert Weinblogger und Nichtblogger mit verschiedenen Themen rund um den Wein im sogenannten Web 2.o befassen. Für mich ist das quasi ein Heimspiel, und deshalb gab es auch … Weiterlesen

1461 Tage und kein Ende in Sicht

Nach einer Testphase unter Ausschluß der Öffentlichkeit ging mein Blog genau heute vor vier Jahren mit diesem Beitrag online. Seither habe ich im Schnitt jeden zweiten Tag einen neuen Beitrag veröffentlicht. Manchmal kürzer, manchmal länger. Hin und wieder einigermaßen oberflächlich. Hin und wieder aber auch mit mehr Tiefgang. Selten auch kommentiert, ein oder zweimal sogar … Weiterlesen

Fremdbloggen

Nach einer längeren Pause folgt hier wieder einmal ein Beitrag, in dem es nicht um Wein, sondern um das Bloggen geht. Darüber hinaus enthält er viele Verweise und hat einen selbstreflexiven Charakter. Alle, die solche Insiderthemen der sogenannten „Blogosphäre“ nicht interessieren (d.h. wohl die Mehrzahl der Besucher) bitte ich, in ein paar Tagen wieder vorbeizuschauen.

Das zunehmende Verschwimmen der Grenzen zwischen Bloggerei und Journalismus und zwischen Print und Online bringt auch den einen oder anderen Blogger dazu, das eigene Selbstverständnis zu hinterfragen. Während nämlich einerseits heutzutage kaum noch ein klassisches Medium ohne „Blog“ auszukommen meint, findet man andererseits immer mehr Spuren von klassischen Bloggern außerhalb ihres angestammten Biotops.

Ein schönes Beispiel dafür sind Gastbeiträge für fremde Online- oder Print-Seiten. Natürlich schmeichelt es dem eigenen Ego, wenn man als Hobby-Schreiber eingeladen wird, Texte für eine anderes, meist größeres Publikum zu verfassen.

Nicht immer ist das allerdings so unproblematisch wie meine wenigen (und äußerst harmlosen) Beiträge für den Blog der Österreich-Werbung im März 2008. Nach meinen Erfahrungen (und durchaus nachvollziehbarer Weise) stoßen nämlich vor allem eher kontroverse Themen auf das Interesse der Medien.

Weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch!

Prost!Der Schnutentunker feiert seinen ersten Blog-Geburtstag. Grund genug, virtuell mit ihm anzustoßen.

Er selbst meint zwar, im vergangenen Jahr kein richtiger Weinblogger geworden zu sein und begründet diese Ansicht folgendermaßen:

Ich recherchiere nicht, ich greife keine Themen auf, die aktuell die Wein-Web-Gemeinde umtreiben, ich habe keinen Anspruch auf Aktualität und ich begreife mein Blog nicht als ein Weinmedium. Meine Vernetzung lässt zu wünschen übrig.

Ungeachtet dieser Selbsteinschätzung ist der Schnutentunker für mich eines der lesenswertesten deutschsprachigen Weinblogs überhaupt, was aber möglicherweise daran liegen könnte, dass ich selber – zumindest nach dieser Definition – auch kein richtiger Weinblogger bin.

Weiterlesen

Abgrenzung

Tor der Freiheit bearbeitet

Denkmal am Ort des Paneuropäischen Picknicks am 19. August 1989

Wie aufmerksamen Bloglesern nicht entgangen sein dürfte, lebe ich nur wenige hundert Meter von der Grenze zwischen Österreich und Ungarn entfernt.

Bis zum historischen Jahr 1989, als in unserer Region Weltgeschichte geschrieben wurde, patrouillierten auf der ungarischen Seite des Eisernen Vorhangs Soldaten, und verbreiteten bei uns im Westen das Gefühl, am Ende der Welt zu leben.

Als der Zaun vor 21 Jahren endlich fiel, war das – ohne unser Situation auch nur im geringsten mit der auf der anderen Seite der Grenze vergleichen zu wollen – auch für viele Burgenländer eine Art von Befreiung.

Aber kaum waren die kommunistischen Grenzbefestigungen samt Wachmannschaft  abgebaut, und ein Hauch von Offenheit spürbar, sah sich die burgenländische Lokalpolitik mit tatkräftiger Unterstützung aus Wien veranlaßt, auf unserer Seite der Grenze Soldaten in Stellung zu bringen.

Weiterlesen

Spannender als Briefmarkensammler

Nachdem ich bereits im Dezember vom Jugendsender des deutschen Radio Berlin-Brandeburg zum Thema Weinblogs interviewt wurde, ist es mittlerweile fast schon Routine. Heute durfte ich erneut im deutschen Rundfunk ein paar Worte zum Thema Weinblogs sagen, diesmal im Jump-Radio des MDR. Interessanter als meine Zitate und vielsagender über die Außenwahrnehmung der Online-Weinschreiber ist aber die Einleitung … Weiterlesen

Unterwegs in Sachen Wein

Die letzten Tage waren einigermaßen anstrengend. Am Donnerstag galt es an der Jahrespräsentation der burgenländischen Weinbauern in Linz teilzunehmen, und nach ein paar Stunden Schlaf im eigenen Bett machten mein Vater und ich uns am Freitag in aller Früh auf den Weg nach Tirol. Dort waren wir heuer neben unserer traditionellen Sammellieferung um diese Jahreszeit … Weiterlesen