Vievinum 2008

Von Samstag, den 31. Mai bis Montag, den 2. Juni findet in der Wiener Hofburg die Vievinum statt, Österreichs größte Weinmesse. Wie schon die letzten Male (alle zwei Jahre) sind wir auch heuer wieder vertreten, wenn es den heimischen Winzern, Weinprofis und -amateuren ums Sehen und Gesehenwerden geht. Dabeisein ist schließlich (fast) alles… Wenn es … Weiterlesen

Die Blüte hat begonnen!

Knapp zwei Wochen später als im Vorjahr aber trotzdem noch vergleichsweise früh (hier die Statistik der letzten Jahre) habe ich gestern bei einer Weinrebe in begünstigter Lage an der Hauswand die ersten Rebblüten gefunden. Da es sich um die selbe Rebe handelt wie 2007 habe ich auch gleich das Foto von damals wiederverwendet. Die für … Weiterlesen

Weinwerbung im Zeichen der EM

In rund 13 Tagen und 20 Stunden beginnt die Fußballeuropameisterschaft in Österreich und der Schweiz und die heiße Phase der Einstimmung auf das Großereignis hat längst begonnen.

Wie beinahe alle Konsumgüterbranchen springt auch die heimische Weinwirtschaft auf den Euro-Zug auf und versucht, die Euphorie auch ein klein wenig für sich selbst zu nützen. Was durchaus nachvollziehbar erscheint, wenn man weiß, dass laut einer Radiomeldung mittlerweile der Großteil der Österreicher der EM sehr oder zumindest eher positiv gegenübersteht.

So hat die Österreichische Weinwerbung (ÖWM) hat ihre jährliche Plakatkampagne für den G´Spritzten heuer deutlich modifiziert und ganz auf die EM ausgerichtet. Unter dem Motto „Der G’Spritzte – Zur Euro 08 erfrischend willkommen“ werden vier verschiedene länderbezogene Plakate affichiert.

Gspritzter: Italien-Sujet

Weiterlesen

Der Flug der Störche

In allen evangelischen Diözesen finden traditionell am Fronleichnamstag die sogenannten Gustav-Adolf-Feste statt. Im Burgenland ist heuer unsere benachbarte Kirchengemeinde in Rust der Veranstalter, gemeinsam mit dem Gustav-Adolf-Verein, der vorwiegend bei Renovierungen und Neubauten von Kirchen, Gemeinderäumen, Kindergärten und Schulen hilft, sowie verschiedene diakonische Einrichtungen evangelischer Minderheitskirchen in der ganzen Welt unterstützt. Unter dem Motto „Der … Weiterlesen

In memoriam Robert Mondavi

Vorgestern starb Robert Mondavi, DIE Leitfigur des modernen kalifornischen Weinbaues und eine der wenigen Weltweinpersönlichkeiten ersten Ranges.

Im Jahr 1994 hatte ich das Vergnügen, ihm kurz zu begegnen, und diese paar Minuten prägen mein Bild von Robert Mondavi stärker als seine Weine und sein bzw. deren Ruf.

Weiterlesen

Der gläserne Wein (7)

Wie im ersten Beitrag angekündigt, stelle ich in dieser Serie jene Weinbehandlungsmittel und -zusatzstoffe ausführlich vor, die in unserem Keller bei der Weinbereitung zum Einsatz kommen. Das Gesamtbild unserer „gläsernen“ Weine entsteht dabei nach und nach in der entsprechenden Beitragskategorie und in Form von Querverweisen zu den einzelnen Teilen dieser Serie unterhalb des ersten Beitrages.

Saccharose

Wie hier bereits beschrieben, ist es in vielen Jahren erforderlich, unsere Rotweine mit Saccharose in Form von Rübenzucker aufzubessern. Die Rotweinsorten enthalten bei der Ernte oft weniger Zucker als die Weißweinsorten, da sie später reifen. Während beim Weißwein ein gewisses Maß an eingeschrumpften zuckerreichen Botrytisbeeren toleriert werden kann, leidet beim Rotwein darunter sehr schnell die Qualität.

Die höhere Gärtemperatur beim Roten läßt deutlich mehr Alkohol verdunsten und verringert daher die Alkoholausbeute aus dem vorhandenen Zucker. Außerdem reift der Wein länger und in Fässern, was ebenfalls zu deutlichen Alkohol(verdunstungs)verlusten führt. Dabei erwartet man gerade von Rotwein eine gewisse Geschmacksfülle, die unter 12,5%vol nicht zu spüren ist.

Aus diesen Gründen wird Rotwein(most) in kühleren Gebieten weltweit recht häufig aufgebessert, oder aber via Wasserentzug konzentriert, um den Zuckergehalt (bzw. in Folge den Alkoholgehalt) zu erhöhen. Die Aufbesserung mit Zucker erfolgt üblicherweise während der Gärung, die Mostkonzentration muß hingegen (mit einigem technischen und energetischen Aufwand) vor der Gärung durchgeführt werden.

Weiterlesen

Ohne (viele) Worte

Ich trinke oft Wein und erfreue mich an seinem Geschmack. Und hin und wieder berührt er auch einer meine Seele. Ich höre auch gerne Musik. Und hin und wieder erreicht sie mein Innerstes. Einer, dem das mit seinen Liedern relativ oft gelingt, ist Mark Knopfler. Der war heute in Wien. Und es war unbeschreiblich.

In Gottes Namen

Thomas vom Winzerblog hat die mittlerweile 12. Etappe der Wein(blog)rallye ausgerufen und wieder einmal ein spannendes Thema dafür gefunden: In Gottes Namen Er schreibt: „Eine entscheidende Rolle für den Aufbau und die Verbreitung des Weinbaus in unserem Kulturkreis hatte die Kirche und die Religion. Darum lautet das Thema der nächsten Weinrallye am 10. Juni 08 … Weiterlesen

Hyazinthen(gewächse) im Weingarten

Gerald hat in einem Kommentar die Frage nach dem Namen der hier von mir erwähnten Hyazinthen bzw. Hyazinthengewächse in unseren Weingärten aufgeworfen, und ich konnte sie leider nicht beantworten.

Vielleicht kann uns jemand anhand dieser Fotos mehr sagen, auch wenn meine Handy-Aufnahmen bei der heutigen Weingartenarbeit nur mehr verblühte Pflanzen in bescheidener Bildqualität zeigen:

Weiterlesen

Welterbe Kulturlandschaft Neusiedlersee

Dieser Kommentar von Felix hat mich daran erinnert, dass ich mir schon vor längerer Zeit vorgenommen habe, einzelne Artikel aus unserem Print-Newsletter „Die Weinpresse“ auch hier zu veröffentlichen. Damit werden sie auch für jene lesbar, die unsere Hauszeitung entweder gar nicht auf dem Postweg erhalten, oder sie in der Aktentasche zerknittern und vergessen 😉

Das sich auf diese Art und Weise relativ schnell Blog-Beiträge basteln lassen, ist angesichts der momentanen Zeitnot ein angenehmer Nebeneffekt dieses Text-Recyclings (ja, natürlich schreibe ich den Newsletter selber).

Weiterlesen

Was mich (im Moment) alles vom Bloggen abhält

Regelmäßigen Lesern ist es vielleicht aufgefallen: Die Abstände zwischen den Beiträgen werden im Moment immer länger. Nicht das es mir an Themen, Ideen und offenen Blog-Baustellen (wie dieser hier) mangeln würde, aber ohne (noch mehr) Streß ist derzeit einfach nicht mehr möglich. Schließlich blogge ich ja nur zum Spaß, wie ich erst vor kurzem hier … Weiterlesen