Rebschnitt und Rückblick

Spätwinter am Goldberg

Nach dem Abschluß des Rebschnitts in den Ertragsweingärten ist jetzt auch unsere Junganlage am Goldberg dran, deren ganze Entstehungsgeschichte man in dieser Beitragskategorie nachlesen kann.

Wie hier berichtet, konnten wir ja bereits nach dem kräftigen Wachstum im Pflanzjahr vergangenen März bei vielen Reben einen Stamm formieren. Das ist freilich nur sinnvoll, wenn man dabei klare Prioritäten setzt und so wie hier erklärt die Trauben entfernt.

Trotz Sturmschäden und sonstiger Unbillen ist die Mehrzahl der restlichen Stöcke jetzt nach dem zweiten Jahr kräftig genug, um ebenfalls entsprechend geschnitten und nach oben gebunden zu werden.

Nach dem Wegbrechen der Triebe im unteren Teil des Stammes bald nach dem Austrieb wird sich unser neuer Weingarten deshalb nur mehr auf den zweiten Blick von seinen älteren Nachbarn unterscheiden.

Und wenn alles gut geht, gibt es im heurigen Herbst die ersten Trauben zu ernten.

1 Gedanke zu „Rebschnitt und Rückblick“

Schreibe einen Kommentar