Was bisher geschah

Fertig für den Winter

Wie man anhand dieser Beiträge nachvollziehen kann, war das erste Jahr unserer Junganlage am Mörbischer Goldberg einigermaßen aufregend und arbeitsreich.

Nach der Rodung eines bestehenden Weingartens und der sorgfältigen Vorbereitung des Bodens im Herbst 2008 haben wir am 23. April 2009 schließlich rund 3700 Reben gepflanzt.

Gleich danach haben wir das Unterstützungssystem errichtet und dafür unter anderem rund 26 Kilometer Draht gespannt. Am Ende der Saison konnten wir trotz mancher Schwierigkeiten schließlich eine sehr positive Bilanz ziehen.

Seit dem Anhäufeln der Reben (Foto) Anfang Dezember herrscht am Goldberg Winterruhe, aber angesichts des nahenden Frühlings erwachen auch die jungen Reben langsam aus dem Winterschlaf…

Schreibe einen Kommentar