Blaufränkisch

Heute Nachmittag habe ich mir die Blaufränkisch-Weingärten angesehen, um die weitere Lesefolge zu planen. Da mittlerweile ausschließlich der Gesundheitszustand der Trauben (und nicht die ohnehin hohe Zuckergradation) den Lesetermin bestimmt, habe ich dabei das Refraktometer gar nicht mitgenommen.

Die Trauben in unserem größter Weingarten, Ried Goldberg, und einigen kleineren Rieden wirken noch recht robust und gesund. Einige andere Weingärten zeigen aber schon eine recht dünne Schale und vereinzelt Botrytisanklänge. Wir werden daher morgen mit diesen Trauben beginnen.

1 Gedanke zu „Blaufränkisch“

  1. Viel Glück und gutes Wetter für den Rest der Ernte! Auf dass Ihnen ein Unglück, wie beim Winzerblogger erspart bleibt.

Schreibe einen Kommentar