Die große Überraschung…

…ist heuer ausgeblieben, als ich heute die ersten Reifemessungen in unseren Weingärten durchgeführt habe.

Anders als im Vorjahr (hier der Bericht mit ausführlichen Erklärungen zur Reifeentwicklung und -beobachtung) habe ich in etwa mit diesen Resultaten gerechnet. Schließlich waren sowohl der Blütebeginn als auch die Umfärbung beim Zweigelt mit dem bislang frühesten Jahrgang 2003 gleichauf.

Muskat Ottonel Ried Satzwiesörter: 12,5 °KMW
(30 Jahre, hoher Ertrag bei guter Wasserversorgung)

Chardonnay Ried Hofwiesörter: +15 °KMW
(18 Jahre, mittlerer Ertrag bei guter Wasserversorgung)

Zweigelt Ried Wieser: 15,5 °KMW
(9 Jahre, auf mittleren Ertrag ausgedünnt, etwas trocken)

Möglicherweise war der August im Jahr 2003 heißer als die vergangene Woche und die Prognose für die nächste. Ob wir daher auch heuer bereits in knapp drei Wochen den Muskat Ottonel ernten und am ersten September mit der Hauptlese beginnen werden ist noch lange nicht sicher.

Aber auch nicht ausgeschlossen. Die Reife schreitet nämlich auch bei Temperaturen rund um 25°C rasch voran, vor allem wenn es endlich einmal regnen würde.

Eine Zuckerzunahme von ein bis zwei Grad KMW pro Woche ist unter diesen Umständen durchaus realistisch, und für einen leichten, jung zu trinkenden Muskat, der auch noch eine lebendige Säurestruktur haben sollte reichen 16 °KMW locker aus.

1 °KMW entspricht etwa 5 °Oechsle in Deutschland

4 Gedanken zu „Die große Überraschung…“

  1. Vielleicht habe ich die Frage schon mal gestellt, aber welchem Dégré Baume entspricht der KMW (und was heißt das in lang)?

    Liebe Grüße aus Südfrankreich, wo wieder Dachse und Wildschweine wie Eure Stare am Start sind… Regen gestern willkommen war und ebenfalls Erntetermine noch schwer vorauszusagen sind, so wechselhaft ist das Klima…

    Iris

  2. Hallo Iris, du hast recht. Schon im Vorjahr hast du dich hier danach erkundigt, und ich habe damals Folgendes recherchiert:

    19° KMW = 94° Oechsle = 22,3° Balling = 12,4° Beaumé

    In der Tabelle, die ich diesmal ergoogelt habe, heißt es:

    Oechsle KMW Beaumé
    73 15,0 9,8
    84 17,1 11,2
    94 19,0 12,4
    105 21,0 13,7
    127 25,0 16,3

    KMW steht übrigens für Klosterneuburger Mostwaage, das Instrument, mit dem man den Zuckergehalt ursprünglich (vor Erfindung des Refraktometers) gemessen hat.

    Gute Lese wünscht

    Bernhard

Schreibe einen Kommentar