Viel zu tun

Die nächsten Wochen werden besonders arbeitsreich, was möglicherweise zu einer etwas geringeren Beitragsfrequenz hier in meinem Blog führen wird.

Kommendes Wochenende finden unter dem Motto „Mörbisch zur Weinblüte“ unsere Tage der offenen Kellertür statt. Bis dahin ist noch einiges vorzubereiten.

Außerdem steht die zweite Behandlung gegen Mehltau an, um die im Moment besonders empfindlichen Reben zu schützen.

Die Blüte ist mittlerweile weitgehend abgeschlossen und nun gilt es, die Triebe im Drahtrahmen optimal zu positionieren und rechtzeitig (maschinell) einzukürzen, bevor sie abbrechen oder sich nach unten senken und die Trauben beschatten.

In einem eigenen Traktorarbeitsgang steht spätestens in zwei Wochen wieder ein Bodenbarbeitungsdurchgang an, um den Boden zu lockern und vor dem normalerweise trockenen Sommer die Begrünung zu reduzieren.

Im Keller sind einige der Roten 2006er umzuziehen und/oder zu belüften und dabei teilweise auch gleich für die Füllung im Sommer zu verschneiden.

Und im Büro ist natürlich auch immer was zu tun…

Schreibe einen Kommentar