Gebremst

Sturmschaden

Die vergangene Woche hat uns nicht nur üppigen Wassernachschub, sondern auch etliche vom Sturm geknickte Triebe beschert. Zum Glück hält sich der Schaden aber in Grenzen und wir können uns über den vielen Regen und die merkbare Verzögerung der Vegetation freuen.

Wäre die Entwicklung der Reben ungebremst so weitergegangen, wie sie im März begonnen hat, stünden die Gescheine jetzt wohl schon in voller Blüte. Dank zweier kühler Aprilwochen und der letzten zehn Tage dürfte die Blüte aber erst gegen Ende Mai beginnen, auch wenn das Wetter jetzt gleich wieder von Winter direkt auf Sommer umzuschalten scheint.

Damit ist 2014 derzeit zwar immer noch ein früher Jahrgang, so außergewöhnlich früh, wie er begonnen hat, ist er jedoch zum Glück nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar