Hochwasser

Foto: Wein Burgenland/Lukan

Nach mehreren feuchten Jahren ist der Wasserstand des (derzeit zugefrorenen) Neusiedlersees so hoch wie selten. Da unser Weingut wie der gesamte Ort aber ein paar Meter über dem Seeniveau liegt, und wir auch kaum noch Weingärten unmittelbar am Rand des Schilfgürtels bewirtschaften, nehmen wir das eher erfreut zur Kenntnis.

Ganz anders sieht es hingegen bei meinem deutschen Kollegen Harald Steffens aus. Nachdem er diesen Winter bereits zweimal nur knapp vom Moselhochwasser verschont geblieben ist, befürchtet er am kommenden Wochenende bis zu 1,8 Meter Wasser in seinem Weinkeller.

Wie er sich so gut wie möglich darauf vorbereitet, kann man hier und hier sehen und lesen. Viel Glück Harald!

EDIT 1: Mittlerweile ist das Moselwasser schon in Haralds Keller gelaufen und hat ihn in eine Badeanstalt verwandelt.

EDIT 2: Schluß mit lustig, meint Harald. Trotzdem hat er sich im überfluteten Keller ein Boot gebaut, und ein Video über eine etwas andere Kellerführung gedreht.

1 Gedanke zu „Hochwasser“

Schreibe einen Kommentar